marry-goes-usa

To travel is to take a journey into yourself.
 
 

VBS 1

Hi ihr Lieben, heute gibt es nach langer Zeit mal wieder ein Update, denn wie ihr ja wahrscheinlich wisst, wenn ihr meine vorherigen Blogs gelesen habt, fand für alle PPP-Stipendiaten das Vorbereitungsseminar in Würzburg statt. Schon Wochen vorher haben wir uns alle darauf gefreut und waren gespannt, was uns dort erwarten würde. Wie kannten uns meistens noch nicht und wollten wissen wer die anderen Glücklichen waren, die das Stipendium auch bekommen hatten. Los ging's am 13. Mai in der Frankenwarte in Würzburg, einer politische Bildungsstelle, wo seit einigen Jahren die Seminare von PI stattfinden. Wir waren insgesamt 57 Schüler und 5 Teamer, die wirklich unglaublich nett waren und von denen wir sehr viel gelernt haben. Jeden Tag hatten wir drei Seminare mit jeweils drei Stunden und zwischendurch noch Projektgruppen und einige Gruppenaktivitäten. Das alles war ziemlich viel und wir haben auch nicht wirklich viel geschlafen aber trotzdem hat es sich sehr gelohnt und wir wissen jetzt so viel mehr als vorher und sind auf keinen Fall mehr so planlos. Außerdem kennen wir jetzt ja die anderen und der Abschied fiel den meisten ziemlich schwer, denn wir haben uns in kurzer Zeit ziemlich gut kennen gelernt. Es haben sich eigentlich alle ziemlich gut verstanden,was wahrscheinlich auch an unseren gemeinsamen Zielen und Träumen liegt, die alle ATS haben. Unsere Teamer nannten unser Seminar oft auch Selbsthilfegruppe , denn sie meinten, dass wir gewissermaßen ziemlich krank und verrückt wären einfach unser in 16 Jahren aufgebautes Leben zu verlassen und 1 Jahr in ein komplett fremdes Land ziehen. Und wirklich, in diesen sieben Tagen hat man sich oft gefragt, was man hier eigentlich macht und bekam teilweise auch einige Zweifel. Doch all das wurde nach ein paar Tagen geklärt und ich finde die Motivation wegzufliegen ist jetzt noch viel größer als vorher, falls das überhaupt noch geht. Dazu wurde uns bewusst, dass wir jetzt nur noch knapp 3 Monate in Deutschland sind und noch so viel organisieren müssen. Es hat alles wirklich richtig viel Spaß gemacht und die meisten wären am liebsten jetzt sofort geflogen, da die Vorfreude immer größer und größer wurde und niemand noch so lange warten will. Ich hoffe, ihr habt jetzt schon mal einen kleinen Eindruck bekommen und in den nächsten Blogs kommen dann genauere Informationen zu dem Ganzen. Bis dann eure Mareen

20.5.15 16:45

Letzte Einträge: Vier Monate USA!!!, Tipps für dein Auslandsjahr, The gene DRD4-7r, Heimweh nach....

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen