marry-goes-usa

To travel is to take a journey into yourself.
 
 

Auswahlgespräch 😯

Am 1 . November 2014 kam dann endlich der lang ersehnte Brief von PI! Ich habe mich erstmal gar nicht getraut es zu lesen und als ich das Schreiben dann endlich aufgemacht habe, konnte ich es gar nicht realisieren : Ich hatte ein AWG!!! Ab dem Zeitpunkt war ich total aufgeregt, da ich von vielen gehört hatte, dass man bei dem Auswahlgespräch viele Tests machen muss und es ziemlich schwer ist, sich vor der Jury zu beweisen. Deshalb habe ich viele Bücher über die amerikanische Geschichte und Politik und auch einiges über Deutschland gelesen und habe mich so ziemlich verrückt gemacht😀. Im Nachhinein natürlich totaler Quatsch aber man weiß ja nie. Als der Tag dann da war und ich nach Heidelberg in die Uni musste hatte ich ziemlich Angst und wusste nicht wirklich was mich erwarten würde. Doch eigentlich war dort alles total cool und locker und man hat sich wirklich wohl gefühlt. Alle Bewerber unserer zwei Wahlkreise haben sich gut verstanden und die Jury war total nett, alles ehemalige Stipendiaten, es war einfach eine tolle Stimmung! Am Anfang sollten wir uns kurz auf Englisch vorstellen, dann gab es eine Diskussionsrunde und noch Einzelgespräche. Alles in Allem war es eine tolle neue Erfahrung, ich habe viel gelernt und auch für die, die nicht weiterkamen war es ein gutes Ereignis aber danach mussten wir erstmal lange warten bis wir wussten wer weiter kam. Doch davon das nächste Mal mehr. Bis bald Mareen

26.3.15 22:41

Letzte Einträge: Vier Monate USA!!!, Tipps für dein Auslandsjahr, The gene DRD4-7r, Heimweh nach....

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen