marry-goes-usa

To travel is to take a journey into yourself.
 
 

Das PPP allgemein

Heute gleich noch einmal ein kleines Update in meinem Blog Damit ihr alle wisst welches Stipendium ich bekommen habe und um was es da alles geht, erkläre ich euch das jetzt mal ein bisschen genauer. Das Parlamentarische Patenschaftsprogramm (kurz PPP) wurde 1983 anlässlich des 300. Jahrestags der ersten deutschen Einwanderer in die Vereinigten Staaten gegründet. In dem Programm dürfen jedes Jahr ca. 375 Schüler und junge Berufstätige für ein Jahr in die USA und gleichzeitig kommen einige Amerikaner nach Deutschland. Das ganze wird vom Deutschen Bundestag und vom Amerikanischen Komgress organisiert und bezahlt, deshalb ist es auch nicht so leicht ein Stipendium zu bekommen. An dieser Stelle Glückwunsch an alle, die es bekommen haben und dieses Jahr mit mir fliegen Um dafür qualifiziert zu werden, braucht man eine gute Allgemeinbildung, geschichtliches und politisches Interesse und man sollte sich so viel wie möglich in sozialen Bereichen engagieren. So viel wie ich jetzt schon von anderen ATS weiß, lohnt sich die ganze Arbeit und das lange Bewerbungsverfahren wirklich, da man nicht nur ca 10.000 € spart, sondern auch die ganz besondere Rolle als Juniorbotschafter und somit Vertreter unseres Landes bekommt. Das Interessante daran ist auch noch, dass jeder einzelne Stipendiat von einem Mitglied des Bundestags betreut wird und diese sozusagen "Paten" vom Austauschschüler sind. Meine Patin ist Nina Warken und ich weiß auch von anderen Stipendiaten, dass alle Paten total nett sind und man bei jedem Problem einen Ansprechpartner hat. Ich hoffe ihr habt jetzt mal einen kleinen Einblick bekommen und habt keine Angst davor euch zu bewerben, denn wenn man nichts probiert, dann kann man auch nichts erreichen Es ist eine tolle Möglichkeit um das Auslandsjahr zu verbringen wenn man nichtdie finanziellen Mittel hat. Bis zum nächsten Mal Mareen :D

25.3.15 16:35

Letzte Einträge: Vier Monate USA!!!, Tipps für dein Auslandsjahr, The gene DRD4-7r, Heimweh nach....

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen